Toggle Menu

Sascha Mink

Regisseur, Dramaturg und Autor

Loading...
MACHEN
Regie

Regie

Für ältere Inszenierungen klicken Sie bitte hier!

Science Fiction Oper

Oper für Kinder ab 6 Jahren mit Musik von Ludwig van Beethoven

2020/21

Konzeption Margrit Dürr, Sascha Mink, Katia Diegmann, Tobias Hagge Musikalische ↔ Musikalische Einrichtung Julian Metzger ↔ Libretto Margrit Dürr ↔ Musikalische Leitung Carl Augustin ↔ Inszenierung Sascha Mink ↔ Bühne & Kostüme Katia Diegmann

Sopran, Theremini Margrit Dürr
Bass, Theremini, Klavier Tobias Hagge


Abstandsoper

Oper für Kinder ab 4 Jahren mit Musik von Ludwig van Beethoven

2020/21

Konzeption Margrit Dürr, Sascha Mink, Katia Diegmann, Tobias Hagge Musikalische ↔ Musikalische Einrichtung Julian Metzger ↔ Libretto Margrit Dürr ↔ Musikalische Leitung Carl Augustin ↔ Inszenierung Sascha Mink ↔ Bühne & Kostüme Katia Diegmann

Margrit, Theremini Margrit Dürr
Tobi, Theremini, Klavier Tobias Hagge


Rumpelstilzchen - total versponnen

Neues aus dem Grimmschen Märchenwald

2020/21

Theaterstück von Sascha Mink mit Musik von Tjaard Kirsch

Musikalische Leitung & Komposition Tjaard Kirsch ↔ Inszenierung Sascha Mink ↔ Bühne & Kostüme Katia Diegmann

Rapunzel / die gute Fee (Lotte Grimm) Annika Gebhart ↔ Die böse Hexe / Rotkäppchen / Aschenputtel Maren Meyer ↔ Prinz Leander / Jacob Grimm Alessandro Gebhart ↔ Rumpelstilzchen/ Königvater / böse Königin / Wilhelm Grimm Manuel L. Hill

 


Hans & Greta

nach E. Humperdinck für Kinder ab 6 Jahren

2019

Musikalische Einrichtung & Arrangement Julian Metzger ↔ Libretto Margrit Dürr ↔ Inszenierung Sascha Mink ↔ Ausstattung Katia Diegmann ↔ Dramaturgie Katrin Ötting

Greta, Sandmännchen, Taumännchen Lea Bublitz / Marlene Metzger ↔ Bäckerin, Mutter, Hexe Margrit Dürr ↔ Hans, Vater Giacomo Schmidt

Akkordeon Dirk Rave / Antnn Kruykov

Eine Kooperation der Taschenoper Lübeck mit dem Theater Lübeck

06.12.2019, Theater Lübeck

Hans und Greta

06.12.2019, Theater Lübeck


Topmodel

Operettenshow für Jugendliche ab 12 Jahren

2018

Musik aus »Die schöne Galathée« von Franz von Suppé und Neukompositionen von Julian Metzger, Margrit Dürr Libretto

Musikalische Leitung Carl Augustin ↔ Inszenierung Sascha Mink ↔ Bühne & Kostüme Katia Diegmann ↔ Dramaturgie Katrin Ötting

Gala Lea Bublitz ↔ Moni Margrit Dürr ↔ Leon Georg Drake ↔ Tobi Tobias Hagge ↔ Dirk Dirk Rave

Violine Cornelia Bach Cello/Bass Anna Reichwein Trompete Lukas Paulenz / Liu Luda Akkordeon Dirk Rave

Eine Kooperation der Taschenoper Lübeck mit dem Theater Lübeck

15. Dezember 2018, Theater Lübeck

Topmodel

15. Dezember 2018, Theater Lübeck


Ronja Räubertochter

2019

Weihnachtsstück mit Musik nach dem Buch von Astrid Lindgren
in einer Bearbeitung von Barbara Hass

Musikalische Bearbeitung und Leitung Tjaard Kirsch
Inszenierung Sascha Mink
Bühne & Kostüme Katia Diegmann

Ronja Räubertochter Maren Meyer ↔ Mattis Gregor Nöllen ↔ Lovis/Wilddrude 2 Jana Lou ↔ Birk Jonathan Steinbiß ↔ Borka / Graugnom / Rumpelwicht Mann Tom Wodak ↔ Undis / Rumpelwicht Frau / Wilddrude 1 Annika Gebhart ↔ Glatzen-Per Manuel L. Hill ↔ Klein Klipp /Graugnom / Wilddrude 3 Florian Sellke

16. November 2019, Alleetheater Hamburg

Ronja Räubertochter

16. November 2019, Alleetheater Hamburg


Peter Pan

Musical nach dem Roman von James M. Barrie

2018

Musik Tjaard Kirsch ↔ Text Barbara Hass

Musikalische Bearbeitung & Leitung Tjaard Kirsch ↔ Inszenierung Sascha Mink ↔ Bühne & Kostüme Katia Diegmann  Dramaturgie Friederike Barthel

Peter Felix Radcke Wendy Katrin Liévre ↔ Hook / Mr. Darling  Patrick Miller ↔ Tigerlilly / Mrs. Darling / Pirat Cecco  Maren Meyer ↔ John / Riesengr. kl. Panther Lars Wandre ↔ Nixe / Claus / Indianer  Fabian Mutschlechner ↔ Nana / Smee  Benjamin Jansen

17. November 2018, Alleetheater Hamburg

Peter Pan

17. November 2018, Alleetheater Hamburg


Wer bin ich?

Mobile Oper für Kinder ab 3 Jahren von M. Dürr (Libretto) & J. Metzger (Komposition)

2017

Musikalische Leitung Carl Augustin ↔ Inszenierung Sascha Mink ↔ Bühne & Kostüme Katia Diegmann ↔ Dramaturgie Katrin Ötting

Ich Margrit Dürr ↔ Du Lidwina Wurth ↔ Cello Anna Reichwein

Eine Kooperation der Taschenoper Lübeck mit dem Theater Lübeck

10. Dezember 2017, Theater Lübeck

Wer bin ich?

10. Dezember 2017, Theater Lübeck


Ritter Odilo und der strenge Herr Winter

Ritter-Klassenzimmer Oper mit Musik von H. Purcell von Mareike Zimmermann

2017

Musikalische Leitung Daniel Stratievsky ↔ Inszenierung & Ausstattung Sascha Mink

Sebastian Sebastian Naglatzki ↔ Tara Tara Daphne Bethke ↔ E-Piano Daniel Stratievsky

24. November 2017, Theater Neustrelitz

Ritter Odilo

24. November 2017, Theater Neustrelitz


Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse

Nach dem Roman von Christine Nöstlinger in einer Fassung von S. Mink

2017

Inszenierung Sascha Mink ↔ Bühne & Kostüme Katia Diegmann ↔ Dramaturgie Friederike Barthel

Konrad Alexander Schönberg ↔ Berti Bartolotti Maren Meyer ↔ Egon/Fredi Laurens Schmidt ↔ Kitti Doris Pigneter ↔ Fabrikdirektorin/Gitti/Lehrerin/Blauer Jana Lou ↔ Briefträgerin/Mutter/Michi/Blauer Bodil Strutz

23. September 2017, Alleetheater Hamburg

Konrad

23. September 2017, Alleetheater Hamburg


Odysseus

Basierend auf Alter Musik von Claudio Monteverdi und Neuer Musik von Katia Tchemberdji

2016

Musikalische Leitung Birgit Schnurpfeil/Daniel Trumbull Musikalische Einstudierung Wolfgang Katschner ↔ Musikalische Einrichtung und Konzeption Julian Metzger Libretto Margrit Dürr ↔ Inszenierung Sascha Mink ↔ Bühne & Kostüme Katia Diegmann ↔ Dramaturgie Katrin Ötting

Penelope, Gefährte  Aurélie Franck ↔ Circe, Gefährte  Karen Rettinghaus ↔ Odysseus Titus Witt ↔ Sirene, Zyklop, Gefährte, Freier Julian Metzger ↔ Sirene, Polyphem, Gefährte, Freier Tobias Hagge ↔ Sirene, Zyklop, Gefährte, Freier Philipp Neumann ↔ Figurenspielerin Pauline Drünert

Eine Kooperation der Taschenoper Lübeck mit der lautten compagney BERLIN und dem Theater Lübeck

04. November 2016, Radialsystem Berlin

Odysseus

04. November 2016, Radialsystem Berlin


Das Tagebuch der Anne Frank

Kammeroper von Grigori Frid in zwei Akten

2016

Musikalische Leitung Maxim Böckelmann ↔ Inszenierung Sascha Mink ↔ Bühne & Kostüme Charlotte Labenz ↔ Video Sascha Mink, Charlotte Labenz ↔ Dramaturgie Vera Gertz

Anne Jana Daubner / Julia Ebert

Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Plauen-Zwickau

28. Oktober 2016, Vogtlandtheater Plauen

Das Tagebuch der Anne Frank

28. Oktober 2016, Vogtlandtheater Plauen


Fidelio für Kinder

Oper nach Ludwig van Beethoven für Kinder ab 8 Jahren

2015

Musikalische Leitung Carl Augustin ↔ Inszenierung Sascha Mink ↔ Ausstattung Katia Diegmann ↔ Dramaturgie Katrin Ötting

Leonore Margrit Dürr ↔ Marzelline Dorothee Bienert ↔ Florestan Richard Neugebauer ↔ Pizarro Jan Westendorff ↔ Rocco Tobias Hagge

Violine Cornelia Bach Violoncello Anna Reichwein Oboe Frederike Timmermann Fagott Vera Fliegauf / Alexander Rauch Horn Johannes Borck / Radek Zamojski

Eine Kooperation der Taschenoper Lübeck mit dem Theater Lübeck

31. Oktober 2015, Theater Lübeck

Fidelio

31. Oktober 2015, Theater Lübeck

DENKEN
Dramaturgie

Dramaturgie

Mein Interesse galt von jeher sowohl der Regie als auch der Dramaturgie. Während ich auf der Probe beide Bereiche strikt trenne, helfen mir letztlich die Erfahrungen in dem einen Bereich auch immer für den anderen und umgekehrt. Ich kenne beide Seiten der Medaille.

Programmhefte & Layout

Seit meiner Zeit als Regieassistent verfasse ich Beiträge für Programmhefte u.a. für Stadttheater und freie Ensembles. Da mich neben der inhaltlichen auch die graphische Arbeit sehr reizt, gestalte ich die Publikationen oftmals vom Layoutentwurf bis zum fertigen Produkt selbst, so z.B. das komplette Jahresheft der Neuen Eutiner Festspiele 2011.

Während meines Festengagements als Dramaturg für Musiktheater und Konzert am Theater Lübeck entstanden zahlreiche Originalbeiträge, Programmhefte und Sonderpublikationen. 

Meine dramaturgische Tätigkeit führe ich für freie Ensembles, Festivals und als Gastdramaturg bis heute fort. Kontaktieren Sie mich gerne für Arbeitsproben! 

Produktionsdramaturgie & Fassungen

Gastdramaturgien u.a. am Theater Bern, Klosterneuburg, Theater Lübeck, TfN. Für mehrere Inszenierungen stellte ich Stückfassungen her bzw. übersetzte die Texte neu, u.a. Offenbachs Orpheus in der Unterwelt für die Brunsviga Braunschweig oder My fair Lady für das Stadttheater Bern.

Konzepte & Stückentwicklung

Neben zahlreichen Regiekonzepten, die u.a. für Wettbewerbe entstanden, habe ich bisher einen Ausflug in den Bereich Ausstellungskonzeption gemacht:
100 Jahre Theater Lübeck.
Die Ergebnisse waren 2008 in der Königspassage Lübeck zu sehen.

Darüber hinaus entwickelte ich für das Theaterfigurenmuseum Lübeck zwei szenische Führungen in Form eines interaktiven Monologs (mehr dazu hinter der Kachel Text).

Seit 2019 tritt in der Zusammenarbeit mit der Taschenoper Lübeck neben der Regie auch die Stückentwicklung vermehrt in den Fokus.

SCHREIBEN
Text

Text

Während meines Studiums beschäftigte ich mich u.a. intensiv mit kreativem Schreiben und Kulturjournalismus.
Zunächst enstanden v.a. Lyrik und Kurzprosa, die im Laufe meiner praktischen Theaterarbeit zusehends von szenischen Texten abgelöst wurden, so z.B.:

  • Du musst die Männer schlecht behandeln! (UA 2010)
    Chansonical für eine Sängerin und eine Pianistin
  • Neun Jäger und ein Mord (UA 2014)
    Ein komischer Krimi mit Musik
  • Rumpelstilzchen - total versponnen! (UA 2020)
    Ein Stück mit Lotte Grimm

 

Besonders reizvoll sind für mich Arbeiten, in denen aus reiner Informationsvermittlung ein spannendes Erlebnis für die Zuschauer:innen wird,  sozusagen Infotainment, z.B.:

  • Der Schatz der Piratin (UA 2014) und
    Das Sams sucht den Spaß (UA 2017)
    Zwei Einfraustücke (oder inszenierte Führungen) mit Interaktion und Information für das Figurentheatermuseum Lübeck
  • Kater Billy und der Bundeskanzler (2019)
    inszenierte aktive Lesung für das Willy-Brandt-Haus Lübeck

 

Neben kreativen Texten beschäftige ich mich aber auch immer wieder mit (wissenschaftlichen) Essays z.B.:

  • Ben is writing an evil opera and it‘s killing him!
    in: H.Pils/K. Klein: „Wollust des Untergangs. 100 Jahre Thomas Manns Der Tod in Venedig“, Göttingen 2012
  • Heiner Müller und das Nach-Brecht-Theater
    in: S. Vietta (Hrsg.), Das literarische Berlin im 20. Jahrhundert, Stuttgart 2001

 

Ein für mich spannendes Feld eröffnet sich seit einigen Jahren in der Zusammenarbeit mit der Filmemacherin Katharina Spuida-Jabbouti. Hier lassen sich Kreativität und Recherche verbinden, wenn es z.B. um Imagefilme geht oder Konzepte und Skripte für Dokumentationen, z.B.:

WER & WIE
Vita & Kontakt

Kurzvita

Der aus dem Saarland stammende Regisseur, Dramaturg und Autor Sascha Mink studierte Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim mit den Schwerpunkten Theater, Literatur und Musik, Philosophie und Psychologie waren seine Nebenfächer.

In dieser Zeit entstanden seine ersten Inszenierungen, Texte und interdisziplinären Projekte (v.a. in Zusammenarbeit mit Chören und im Zusammenspiel von Schauspiel, Musiktheater und Tanz). Nach drei Jahren Festengagement am Stadttheater Hildesheim (heute TfN) und einem kurzen Intermezzo am Staatstheater Braunschweig und der Staatsoper Hannover kam er 2005 als Dramaturg für Musiktheater und Konzert an das Theater Lübeck.

Seit August 2008 ist er freischaffend tätig. Neben den oben genannten Bereichen arbeitet Sascha Mink als Dozent, Theaterpädagoge und im Figurentheater. In den letzten Jahren beschäftigte er sich zudem mit der Verbindung von Theater und therapeutischer Arbeit.

Inszenierungen und Projekte führten ihn u. a. nach Braunschweig, Neustrelitz, Hildesheim, Lübeck, Berlin, Schwerin, Schwetzingen, Freiberg, Hamburg, Bern, Klosterneuburg, zu den Eutiner Festspielen, zum Schleswig-Holstein Musik Festival, den Innsbrucker Festwochen für Alte Musik und zum Rheingau Musik Festival. 

Mit der Taschenoper Lübeck, zu deren Leitungsteam er seit 2009 gehört, erhielt Sascha Mink 2010 den renommierten Rheingau-Musikpreis. Er war 2011 als stellvertretender künstlerischer Leiter der Eutiner Festspiele tätig.

Kontaktieren Sie mich gerne für eine ausführliche Vita!

 

Kontakt

Telefon

+49 176 62196196

E-Mail

theater@sascha-mink.de

WAS NOCH
Spielwiese

Spielwiese

Neben der rein künstlerischen Tätigkeit arbeite ich auch in den Bereichen Theaterpädagogik und Kulturvermittlung, sowohl mit Kindern und Jugendlichen als auch mit Erwachsenen. Da die Grenzen fließend sind, findet sich manches, was auch bei Dramaturgie oder Text stehen könnte, hier und umgekehrt.

Projektbetreuung 

Ich begleite regelmäßig Produktionen von Laien und Semiprofis mit „Rat und Tat“, natürlich bevorzugt in den Bereichen, in denen ich ohnehin schon tätig bin, oder auch mal dort, wo es "brennt". Es schadet nie, Neues zu lernen.

Beispielhaft sei auf die groß dimensionierten Kinder- und Jugend-Tanzprojekte der Musik- und Kunstschule Lübeck verwiesen, z.B. Perry Hotter und die große Prüfung, Annas All Tag oder Lara Lachs.

Darüber hinaus verbindet mich eine langjährige Zusammenarbeit mit der Michael-Haukohl-Stiftung, u.a. bei Jugend ins Museum oder dem Musical-Projekt Spot on You: Ein ganzer Schul-Jahrgang erarbeitet mit fünf Dozent:innen innerhalb einer Schulwoche ein Musical und lernt dabei noch viel über sich und seine Möglichkeiten.

Ebenfalls eng verbunden bin ich dem Willy-Brandt-Haus Lübeck. Sei es in Form von Workshops für Schüler:innen zu bestimmten Themen (wie z.B. zum 75. Geburtstag des Grundgesetztes), Konzepte oder inszenierten Lesungen (siehe Kachel Text!).

Opernbaustellen-Wettbewerb & Pocket Operator

Die Taschenoper Lübeck entwickelte dieses Format 2010, um Jugendliche über den Weg der "Produzierenden" an die Oper heranzuführen: Innerhalb von gut drei Stunden entsteht mit Schüler:innen auf der Basis von vier bis fünf Musikstücken eine neue Oper. Handlung, Sprech- und Gesangstexte und die Inszenierung erfinden die Schüler:innen selbst.

Das Format war 2012 nominiert für den Junge Ohren Preis und 2014 im Education Program der Berliner Philharmoniker.

Im Zuge der Corona-Pandemie findet eine digitale Weiterentwicklung des Formates mit der Agentur NEEEU statt:
der Pocket-Operator.
Aktuell befinden wir uns in der Testphase.

Workshops Theater & (bald auch) Therapie

In theaterpraktischen Workshops arbeite ich u.a. mit Elementen des chorischen Theaters und der szenischen Interpretation. Beispielhaft sei genannt: Der Ring für alle. Eine spielerische, musikalische und szenische Annäherung an Richard Wagners Monumental-Werk „Der Ring des Nibelungen“, erprobt sowohl mit Schulklassen als auch mit Erwachsenen.

2022 starte ich mit einem Format, dass die Grenze zwischen Theater und Therapie aufweicht. Es geht um Persönlichkeitsentwicklung und sich selbst besser kennenzulernen.

Dozententätigkeit

Schließlich bin ich auch als Dozent und Referent an verschiedenen Volkshochschulen und anderen Institutionen tätig.

 

TERMINE

Nichts ist so beständig als der Wandel.

Das wußte schon Heraklit. Und so ist es auch in Zeiten der Corona-Pandemie schwierig, sichere Aussagen über Premieren und Aufführungstermine zu treffen. Ich hoffe, dass hier ab Anfang August ein verlässlicher Terminkalender steht!

Aber es gibt auch Lichtblicke wie unseren Film im Rahmen des Modellprojektes in Lübeck!

Auch am kommenden Wochenende gibt es Vorstellungen im Cinestar Stadthalle Lübeck.

Hier geht's zu den Tickets!

Bitte beachten Sie die Konditionen für den Kinobesuch!